Aus der Fremde

· audio, cultuur, hoorspel, literatuur, theater
Authors

 

Jandl-Darsteller Fitz, Jandl Aufführung: Zuhause in der Fremde


Jandls kategorischer Konjunktiv


Hellmuth Karasek über die Berliner Aufführung „Aus der Fremde“  

Fast drei Stunden lang, in denen nichts passiert, außer daß zuerst zwei und gegen Ende drei Freunde zusammen zu Abend essen und dazu Wein oder Whisky trinken und daß dazwischen ein Mann zu Bett geht, aufsteht, einkaufen geht, viel raucht, wenig zu trinken versucht und unter vielen Qualen etwas schreibt — nämlich das Stück, das hier beschrieben wird.

Ein Witz…

Ein Stück…

In der Aufführung an der Schaubühne am Halleschen Ufer in Berlin erlebt man, was man als Kind erlebte, wenn man ein Bilderbuch sah, auf dem ein Kind war, das ein Bilderbuch ansah, auf dem … Man verliert, auf lustige, seltsame,
erschreckende Weise den Boden unter seinen Füßen, wenn der Schauspieler Fitz als Autor Ernst Jandl sich vorstellt, wie einst ein Schauspieler Peter Fitz einen Autor Jandl sprechen und spielen könnte …

Die witzig-kluge Inszenierung der Dramaturgin Ellen Hammer (es ist ihre erste) weiß, daß man die Wirklichkeit nur dann ins Surreale verschwimmen lassen kann, wenn man ihr zunächst feste Umrisse gibt.


Hörspielstudio
Der Theaterabend

“AUS DER FREMDE”

Sprechoper von Ernst Jandl

Regie: Ernst Jandl und Ellen Hammer

Produktion: WDR/HR 1980


 

 

 

 

 




Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: