Wie mag kinderen opvoeden?

· cultuur, fascisme, geschiedenis, kinderen, video
Authors

 


Luister maar…



Uit het voorwoord van “Janusz Korcak – Verteidigt die Kinder!”:
 

Es ist zu erinnern: Korczak war zuständig für zerbrochene Fensterscheiben, zerrissene Handtücher, schmerzende Zähne, erfrorene Finger; für das Gerstenkorn im Auge, den verlorenen Schlüssel, das gestohlene Buch; für Schlägereien, für Tränen, für Lachen, für Kartoffeln, für Brot, für schlaf. Korczak hatte keinen “Lehrstuhl” für Erziehungswissenschaft, keine “Lehrkanzel” für Reden über… Er war kein Professor – aber ein Bekenner.

Was er notiert, beschreibt und anklagt – nicht nur in diesen hier erstmals in deutscher Sprache vorliegenden Essays -, betrifft Alltag und Alltägliches. Der Erzieher und Poet Janusz Korczak sprach frei von Jargon und Modewort, seine Sprache verdunkelt nicht, sie ängstigt nicht; seine Skizzen und Miniaturen enthalten keine “momentanen konjunkturbedingten Ansichten”.




Kristina Schierbaum (Frankfurt): Janusz Korczak im Spannungsfeld von Pädiatrie und Pädagogik – audio

Aanleiding tot dit bericht (waaruit ook bovenstaande foto en video stammen):
Janusz Korczak: Der Arzt, der für die Kinder starb




1 Comment

Comments RSS
  1. Familie

    Indrukwekkend filmpje en prachtige muziek waar ik de naam steeds van vergeet….

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

%d bloggers like this: